Jetzt kostenloses Kennlerngespräch buchen – Hier klicken!

Wie motivieren Sie sich selbst und Ihre Mitarbeitenden?

Lesezeit: 1 min | Veröffentlichung: 20. Oktober 2021
von Christina Griesel

Eine originelle Strategie zur Selbstmotivation

„Ups … was machst du denn mit den Gummibärchen, die Beate für euch geschickt hat?“ „Die brauch ich, damit ich mich besser zum Lernen erpressen kann!“ grinst mich meine Jüngste breit an. Das leuchtete mir direkt ein, und ich habe für jedes meiner Kinder ein Schälchen gemacht – sonst wären womöglich alle in ihrem Bauch gelandet 😉.

Familie und Organisationen liegen nicht weit auseinander

Es ist inzwischen wohl fast bis überall hin durchgedrungen, dass materielle Anreize, z.B. Bonus, sich auch in Unternehmen nur bedingt auf die Leistung auswirken. Hier wurde der intrinsische Anreiz mit Hilfe eines kleinen, selbst gewähltem extrinsischen Anreizes gestärkt: Ich will die Hausaufgaben machen und es fällt mir noch leichter, wenn ich mir anschließend diese leckeren Gummiteilchen gönnen kann. Dann geht es mir irgendwie leichter von der Hand.

Das ist ungefähr so wie Aufräumen, wenn Besuch kommt. Ich weiß nicht, wie es bei Ihnen ist, aber bei mir geht es dann immer richtig flott.

Und übrigens: Das andere, was dauerhaft funktioniert, ist wertschätzende Beziehung.

Können Führungskräfte lernen, Beziehungen gut und gesund zu gestalten?

Muss man das als Führungskraft nicht sowieso draufhaben? Ja, wäre schön. Ist aber oft nicht so. Oft weiß man einfach gar nicht wie es geht.

Dr. Garbor Maté berichtet in einem Vortrag, von einer Studie, nach der ein Großteil der weißen Studierenden berichtet, keine gute Beziehung zu ihren Eltern zu haben. Auch in der Schule gibt es für gute Beziehungen selten gute Vorbilder. Muss es also angeboren sein?

Als Führungskraft gute Beziehungen zu gestalten, kann man lernen. Dazu gehört zunächst einmal, gut für sich selbst zu sorgen. Denn wer mit sich selbst nicht gut umgeht, dem könnte es passieren, dass er zu einem seiner Mitarbeitenden sagt: „Schlecht behandelt?!?!! Sie sollten erst mal sehen, wie ich mit mir selbst umgehe!!!“ *. Oder das zumindest denkt.

Wie das einfach geht und worauf Sie diesbezüglich im Unternehmenskontext achten können – ohne sich zu verbiegen -, ist Inhalt des „Gesunden Führens.“

Gratis-Webinar: Gesund führen mit Weitblick
– kraftvoll arbeiten mit guter Stimmung im Team

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann machen Sie doch in meinem Gratis-Webinar zum Gesunden Führen mit Weitblick mit: 2.11.2021 um 11 Uhr. Da bekommen Sie schon die ersten Impulse, wie Sie gut für sich sorgen und was Sie tun können, damit die Arbeit im Team auch Spaß macht.

 

* Das ist aus meinem Lieblingscomic von Dr. A. K. Matyssek (2020). Gesund führen – sich und andere.

 

Melden Sie sich zur Impuls-Mail an. Darin bekommen Sie die Zugangsdaten zum Event.

Möchten Sie ähnliche, kurze Impulse wie diesen Artikel regelmäßig in Ihrem Mail-Fach finden, dann abonnieren Sie meine Impuls-Mail:

Mein Name ist Christina Griesel.
Ich bin Arbeits-, Organisations- und Umweltpsychologin und ehemalige Führungskraft. Mein persönliches Anliegen ist es, Führung mit einem breiten Blick für Mensch, Unternehmen und Kunden zu betrachten:
eben Führen mit Weitblick.