Abonnieren Sie Meine Impuls-Mail: So bringt der Führungs-Alltag Freude – Hier klicken!

Mein Tipp für einen teamstärkenden Jahresabschluss

Lesezeit: 2-3 min | Veröffentlichung: 22. Dezember 2022

von Christina Griesel

 

Tipp: So stärkst du dein Team

Fast geschafft. Die meisten Weihnachtsfeiern sind vorbei, allgemeine Aufmerksamkeiten sind verteilt und so langsam nehmen die meisten in Blick, wie sie direkt von der Arbeit in Weihnachtsstimmung umschalten sollen/können/wollen/werden.

 

Wie sieht es auf der persönlichen Ebene in deinem Team aus?

Ob du nun im Weihnachtsrun mitmachst oder dir ein bisschen Zeit lässt und eher den Jahreswechsel ansteuerst. Es lohnt sich einmal innezuhalten und auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Natürlich das Übliche: Was lief gut? Was hätte besser laufen können? Worauf willst du nächstes Jahr deinen Fokus legen? Usw.

Es lohnt sich jedoch auch, den Blick einmal auf dein Team zu richten. Und zwar auf jede einzelne Person:

🚩 Was hat er/sie dieses Jahr für das Unternehmen geleistet? Was für das Team?
An Projekten, an Kooperation, an Zielstrebigkeit, an Eigenständigkeit, an „stupidem“ Abarbeiten, an Miteinander, …

🚩 Wie hat er/sie das Team bereichert?
Bei einzelnen denkt man vielleicht, hat er/sie nicht. Vielleicht aber gerade auch durch „querdenken“, Ideen „out of he box“, Humor, da sein oder schlichtes Arbeiten. Vielleicht auch durch etwas ganz anderes, dessen Wert du erst auf den zweiten Blick erkennst. Vielleicht möchtest du im nächsten Jahr einen anderen Weg finden, damit umzugehen.

🚩 Was hat sie/er persönlich zu wuppen gehabt – neben der Arbeit?
Eine Hochzeit zu organisieren, ein krankes Familienmitglied pflegen, trotz eigener Grunderkrankungen arbeitsfähig zu bleiben oder … einmal um die Welt jetten. Egal ob single, verheiratet, frisch getrennt, mit oder ohne Kinder – jede Person hat ihre ganz eigene Geschichte neben der Arbeitspersönlichkeit.

🚩 Was kann ich tun, um die einzelnen Mitarbeitenden zu fördern, ihre Kompetenzen bestmöglich zu entfalten?
Wo kann ich Aufgaben passender umlegen, mehr nach Stärken einsetzen, häufiger und konkreter wertschätzen, transparenter kommunizieren, klarer formulieren, Freiräume geben, Grenzen setzen, Nein sagen, Ja sagen, …

🚩 …

 

Mein Tipp zur Beziehungsstärkung in deinem Team

Du könntest jedem einzelnen Teammitglied zum Jahreswechsel ein echtes Dankeschön für seinen persönlichen Einsatz und was dir daran konkret besonders gefallen hat, mitgeben.

Ob im persönlichen Gespräch, als Danke-Zettel mit ein paar Süßigkeiten, als stille Post in der Teamrunde, wo jeder für jeden aufschreibt, wofür er sich bei dem anderen bedanken mag.

… und wie es so mit Tipps ist: Oft passen sie gar nicht so recht zu einem. Aber das Tolle daran ist, dass sie einem vielleicht eine Idee geben, wie oder was man selbst tun möchte!

💡 Warum sich das lohnt, deinen Mitarbeitenden Wertschätzung und Dankbarkeit zu zeigen?
Hör doch einfach mal in den „6-min-Podcast #12 – Der stärkste Klebstoff für ALL deine Beziehungen: Dankbarkeit“ von Dominik Spenst z.B. bei Spotify rein. Dort findest du auch noch weitere Anregungen.

 

Fragen zur Reflektion

👉 Was schätzt du an jeder einzelnen Person in deinem Team? – inklusive denjenigen, die die nicht so gerne magst
👉 Woher wissen deine Mitarbeitenden, dass du sie wertschätzt? Wissen sie das überhaupt? Woher?

🎄Ich wünsche dir, deiner Familie und deinem Team eine wohltuende Weihnachtszeit und einen gelungenen Start in das neue Jahr! 🎄

 

Möchten Sie ähnliche, kurze Impulse wie diesen Artikel regelmäßig in Ihrem Mail-Fach finden, dann abonnieren Sie meine Impuls-Mail:

Mein Name ist Christina Griesel.
Ich bin Arbeits-, Organisations- und Umweltpsychologin und ehemalige Führungskraft. Mein persönliches Anliegen ist es, Führung mit einem breiten Blick für Mensch, Unternehmen und Kunden zu betrachten:
eben Führen mit Weitblick.